Startseite News 2010-2014 2011 News Mit Deutschlands erstem Dive Coaster – KRAKE – auf Höhenflug

Mein Account


Mit Deutschlands erstem Dive Coaster – KRAKE – auf Höhenflug

Weiter auf Erfolgsspur: Im vergangenen Geschäftsjahr hat das Heide-Park Resort sein operatives Ergebnis erneut gesteigert. Auch für 2011 stehen die Zeichen auf Rekord: Mit der KRAKE feiert eine Fahrattraktion der Superlative ihre Premiere, die der Konkurrenz das Fürchten lehren soll.

11_04_15_33015. April 2011 - Ab 16. April startet Deutschlands erster Dive Coaster im Heide-Park Resort durch. Mit rund 12 Millionen Euro hat der englische Mutterkonzern Merlin Entertainments Group so viel wie noch nie zuvor in eine Fahrattraktion des Heide-Park Resort investiert. Diese Rekordsumme soll sich auszahlen. „Wir rechnen mit einer Rendite auf das eingesetzte Kapital von 20 Prozent und mit 10 Prozent mehr Gästen in diesem Jahr”, prognostiziert Nick Varney, CEO der Merlin-Gruppe.

Damit würde sich die Erfolgsstory der vergangenen Jahre fortsetzen, in denen kontinuierlich zweistellige Wachstumsraten erzielt wurden. Das Unternehmen unterhält weltweit aktuell 70 Anlagen in 16 Ländern. Rund 40 Millionen Besucher verzeichnete man für das Geschäftsjahr 2009, der Umsatz lag bei 769 Millionen Pfund, das Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen (EBIT) bei 238 Millionen Pfund. „Von 2000 bis 2010 hat das operative Ergebnis jährlich zweistellig zugelegt – und die Wachstumsgrenze ist längst noch nicht erreicht”, betont CEO Nick Varney. Für die Modernisierung und Weiterentwicklung der Entertainmentprojekte veranschlagt er jährlich rund 150 Millionen Euro.

11_04_15-a_330Neben innovativer Technik wird aber auch verstärkt auf neu geschnürte Tourismusangebote gesetzt. Aktueller Trend: Der Freizeitparkbesuch wird zum Wochenendtrip oder Kurzurlaub ausgeweitet (siehe auch Experten-Interview). Gerade das Heide-Park Resort ist mit seinem Familien- und Erlebnishotel Port Royal (4 Sterne, 680 PRESSEINFORMATION Betten, 150 thematisierte Familienzimmer im Kajütenstil) und dem Heide-Park Holiday Camp (über 80 Holzhäuser für insgesamt bis zu 541 Personen) dafür optimal aufgestellt: Das Umland mit der Lüneburger Heide gilt als höchst attraktive Ferienregion für Familien.

Das verstärkt die Anziehungskraft des Heide-Park Resort: Schon jetzt gehört es mit weit über einer Million Besucher pro Jahr, die zu rund 70 Prozent regelmäßig wiederkommen, und bis zu 1000 Mitarbeitern pro Saison zu den größten Freizeitparks bundesweit. Mittelfristig strebt Nick Varney allerdings die Pole Position an: „Wir wollen zu einem der Top Freizeitparks Europas aufsteigen.” Die neue KRAKE wird dabei bestimmt entscheidend mithelfen.

Quelle: Heide-Park Pressemitteilung

 

Folge15

Zufallsartikel

Weitere Veränderungen

31. März 2012 - Zwischen dem Preview-Wochenende und dem heutigen Saisonstart hat sich einiges im Park getan. Hier haben für euch alle weiteren Veränderungen zusammengefasst.

Banner